Motogeragogik

Motogeragogik bedeutet Persönlichkeitsbildung und Persönlichkeitsförderung durch Bewegung im Alter.

Ziel der Motogeragogik ist die Förderung einer stabilen und harmonischen Entwicklung der Persönlichkeit im Alter.

Bewegungsangebote in Altersheimen dienen nicht nur der physischen Aktivierung des alten Menschen.

Viel mehr wollen motogeragogische Angebote den Erhalt, den Wiedererwerb und die Weiterentwicklung der körperlichen, materialen und sozialen Kompetenzen fördern,
um den alten Menschen in der Bewältigung seiner Lebensthemen zu unterstützen.

Motogeragogik umfasst alle Inhaltsbereiche, um freudebringende Bewegungsarbeit und vielfältige Erfahrungen zu ermöglichen.

Dabei kommen viele unterschiedliche Inhalten zum Einsatz:

  • spezielle Angebote der psychomotorischen Entwicklungsbegleitung
  • kleine Spiele
  • Elemente des Seniorensportes
  • Formen des Darstellenden Spiels
  • Basiselemente funktionaler Gymnastik
  • Improvisation
  • Ausdruckstanz
  • Ausdauertraining
  • Entspannung

Mein Name ist Anke Fürst, ich bin Rehatrainerin Bereich Orthopädie.

Anke Fürst, Rehatrainerin Bereich Orthopädie

Bei allen Fragen rund um die Motogeragogik kontaktieren Sie uns bitte einfach.